7 Tipps für bessere Betreffzeilen

Wie bekomme ich meine Empfänger dazu, meine Mail zu öffnen? Vor allem durch eine unwiderstehliche Betreffzeile.

Doch die für jedes Thema zu finden, ist gar nicht so einfach. Daher hier 7 Tipps, die Ihrer Kreativität auf die Sprünge helfen, wenn die zündende Idee nicht kommen mag.

Foto Betreffzeilen am Monitor

Auffallen im Posteingang, das sollte Ihre Betreffzeile.

Denken Sie daran: Neugier wecken funktioniert nur bedingt. Die Betreffzeile muss ein Versprechen machen und dabei zumindest ein Gefühl dafür geben, worum es in der E-Mail geht.

Im Folgenden 7 Denkanstöße, jeweils mit drei Beispiel-Formulierungen für Betreffzeilen, die wirklich ziehen.

1: Aktualität

Die ganze Medien-Branche lebt davon, dass uns Menschen vor allem interessiert, was vor wenigen Momenten passiert ist. Alles, was nicht brandaktuell ist, ist weniger interessant.

  • Was Sie jetzt wissen müssen, um richtig zu investieren
  • Angesagte Mode-Trends für den Sommer
  • Neueste Entwicklung auf dem Mietwohnungs-Markt

2: Knappheit

Was knapp ist, scheint gut zu sein, sonst würden es nicht so viele andere haben wollen – also wollen wir es auch. Die meisten von uns können dieses Gefühl kaum unterdrücken.

  • Nur noch 2 Zimmer verfügbar!
  • Early-Bird-Tickets fast ausverkauft
  • Jetzt die letzen Probierpakete sichern

3: Bekanntheit

Das ganze Prinzip der Marke basiert darauf, dass wir dem vertrauen, was wir kennen. Genauso funktioniert die Werbung mit Promis.

  • Scarlett Johansson empfiehlt: Tragen Sie Weiß
  • Diese Trainings-Tricks setzen Profi-Sportler ein
  • Wie VW sein Marketing neu erfindet

4: Sicherheit

Ein starkes Grundbedürfnis des Menschen ist das nach Sicherheit. Es beschränkt sich nicht nur auf die persönliche Sicherheit, wir wollen auch sicher sein, dass wir keine Fehler machen oder entscheidende Dinge übersehen.

  • Jetzt vorsorgen und Ihre Familie absichern
  • Machen Sie diese 7 E-Mail-Marketing-Fehler?
  • So riskant ist Ihre Anlagestrategie

5: Verlustangst

Eng verwand mit dem Sicherheitsgefühl ist das Gegenteil, die Verlustangst. Auch die lässt sich im Betreff thematisieren, wenn man ethische Grundsätze berücksichtigt. Mit den Ängsten der Empfänger zu plump zu spielen, lohnt sich nicht: Wirkt die Betreffzeile zu sehr wie ein Spam-Mail, wird sie vom Empfänger direkt gelöscht.

  • So gefährdet ist Ihr Job
  • Ist unsere Rente sicher?
  • Nur noch 2 Tage: 30% Rabatt auf alles

6: Vollständigkeit

Sammler kennen es – man will die Reihe einfach komplett haben. Aber fast jeder Mensch spricht darauf an. Der Wunsch nach Vollständigkeit ist auch verwandt mit der Verlustangst. Habe ich auch nichts verpasst?

  • 7 Dinge, die Marketer dieses Jahr nicht ignorieren sollten
  • Die 10 Tipps der Top-Berater
  • Alles, was man als Trading-Einsteiger wissen muss

7: Geschenke

Jeder bekommt gern Geschenke. Das können Dinge sein, aber auch etwas wie mehr Zeit, bessere Ergebnisse oder ein Wissensvorsprung.

  • Effizienter Arbeiten in 5 Tagen
  • So steigern Sie Ihren Wert auf dem Arbeitsmarkt
  • Kostenloses E-Book mit Tipps für höhere Öffnungsraten

Und nicht vergessen: Die besten Ergebnisse erzielen Sie, wenn Sie mit der eigenen Empfängerliste testen. Siehe dazu:
Checkliste A/B-Testing




Keine Kommentare möglich.