Facebook Ads für mehr Leads

Wie Sie Leads auf Twitter generieren, haben wir uns im letzten Beitrag angesehen (Twitter-Werbung für mehr Leads). Da darf der Hinweis nicht fehlen, wie man das auf Facebook macht, mit dem Sie deutlich mehr Nutzer erreichen, und das für B2C oft interessanter ist.

Screenshot Facebook LeadAd anlegen

LeadAds legen Sie direkt auf der Facebook-Site an.

Bei Facebook heißt die attraktivste Werbeform, um neue Newsletter-Abonnenten für Ihr Email Marketing zu gewinnen Lead Ad. Die funktioniert so: Sie erstellen eine Werbeanzeige für Facebook, in der Sie als Handlungsaufforderung (CTA) z.B. einen Button “abonnieren” haben.
Diese Werbung erscheint wie andere Facebook-Werbung auch im Facebook-Stream der Nutzer. Klickt jemand auf Ihre Werbung, kommt er auf ein Formular, in dem seine Nutzerdaten bereits eingetragen sind. Er muss nur noch auf Abschicken klicken bzw. tippen, schon hat er Ihren Newsletter abonniert.

Auf Wunsch können Sie auch noch mehr Informationen abfragen – das sollten Sie sich aber zweimal überlegen. Ein großer Vorteil der Facebook Lead Ads ist, dass mit ihnen das Abonnieren so schnell und einfach geht. Je mehr Infos Sie abfragen, desto geringer wird Ihre Erfolgsquote sein. Wie beim Abo-Formular auf Ihre Site gilt: Je weniger Sie abfragen, desto mehr Abonnenten überzeugen Sie (siehe auch hier im Blog Mehr Newsletterempfänger durch Optimierung der Anmeldeseite).

Sie erfahren später mehr über die Interessen Ihrer Abonnenten, wenn Sie z.B. mit Marketing Automation untersuchen, welche Themen die Nutzer interessieren (siehe Smart Profiling). Oder Sie fragen sie später via E-Mail (siehe
Was wollen Ihre Empfänger? Fragen Sie sie!
).

Welche Nutzer die Werbung überhaupt zu Gesicht bekommen, können Sie bei Facebook sehr fein abgestuft auswählen. Kennen Sie bisher nur die Möglichkeiten von Google AdSense, werden Sie erfreut sein, wie viel genauer Sie bei Facebook die Zielgruppe spezifizieren können. Das liegt vor allem daran, dass Facebook viel mehr über die Vorlieben seiner Nutzer weiß als Google.

Mehr Infos mit schönem Einführungs-Video und ausführlicher Texterklärung direkt bei Facebook: Lead Ads: Menschen und Unternehmen mit nur zwei Klicks verbinden




Keine Kommentare möglich.