Tipps für die ersten 10.000 Abonnenten

Auch wenn Größe nicht alles ist (siehe Abmelden wie ein Gentleman) – jeder Newsletterbetreiber hätte gern möglichst viele Abonnenten. Insbesondere zu Anfang ist man für jeden Tipp dankbar, der einem ein paar Empfänger mehr bringt.

Auf Blog Tyrann gibt es gerade 41 solcher Tipps. Die besten davon nun kurz zusammengefasst:

Geschwindigkeit zählt

Ihr Server und die Website darauf (also meist Ihr CMS bzw. die Blogsoftware) sollten so schnell wie möglich reagieren.

Die Ladegeschwindigkeit beeinflusst nicht nur Ihr Google-Ranking, sondern auch die Konversion. Studien zeigen immer wieder, das gerade Erstbesucher die Site schnell verlassen, wenn die Seiten nicht zügig geladen werden.

Zügig heißt, maximal drei Sekunden. Allerhöchstens. Gerade bei den Seiten, auf denen die Konversion passieren soll (Anmeldung zum Newsletter), streben Sie besser eine Sekunde Ladezeit an. Und zwar auch über langsame Mobilverbindungen.

Geschenke bringen Abos

Geschenke erhalten nicht nur die Freundschaft, sie bringen Ihnen auch Abonnenten für Ihren Newsletter.

Bieten Sie z.B. ein kostenloses Whitepaper oder eBook zum Download an, wenn jemand sich neu in Ihre Liste einträgt.

Die Strategie macht den Unterschied

Planen Sie Ihren Erfolg. Nur wenn Sie sich selbst Ziele mit Ihrem Newsletter setzen, wissen Sie, ob Sie erfolgreich sind. Und nur dann können Sie Ihre Strategie anpassen, wenn Sie merken, dass sie nicht aufgeht.

Nicht zuviel Zurückhaltung

Geben Sie sich nicht mit einem kleinen Abo-Kasten in der Seitenleiste Ihrer Website zufrieden.

Weisen Sie auf Ihren Newsletter auf der Startseite hin, erwähnen Sie diesen in Ihren Beiträgen auf der Website, erstellen Sie Landing Pages speziell für Neuabonnenten.

Denken Sie darüber nach, Werbung speziell für Ihren Newsletter zu schalten.

Wer testet, gewinnt

Führen Sie regelmäßig Split-Tests durch, um Ihre Landing Pages zu optimieren.

So wie Sie Ihre Mailings testen sollten (siehe Mehr Erfolg dank Split-Kampagnen), so sollten Sie auch mit den Anmeldeseiten für Neuabonnenten immer wieder ausprobieren, was funktioniert, und was nicht.

Schreiben Sie für andere

Gastbeiträge in fremden Blogs oder auf den Sites von Zeitschriften können Sie und Ihren Newsletter weiter bekannt machen.

Ebenso Interviews in Podcasts oder Youtube-Kanälen. Recherchieren Sie, wer in derselben Branche wie Sie aktiv ist und kontaktieren Sie die Betreiber. Die meisten freuen sich über Gastbeiträge oder kompetente Interviewpartner. Es gewinnen dabei immer beide Seiten.

35 weitere Tipps für mehr Abonnenten finden Sie im englischen Beitrag auf Blog Tyrant:
41 Tips that Put Over 10.000 People on My Email Subscriber List




Keine Kommentare möglich.