3 Top-Tipps für überzeugende Preheader

Probleme bei der Darstellung dieser Mail? Ist das das Erste, was die Empfänger Ihrer Newsletter lesen? Die Ursache ist in der Mail-Vorschau begründet, die bei vielen Clients inzwischen Standard ist. Die Empfänger sehen schon in der Mail-Übersicht die ersten Textzeilen einer Email, den sogenannten Preheader. Und wenn dieser ganz oben einen Hinweis auf die Web-Version beinhaltet, entsteht dieser unschöne erste Eindruck.

Das Ärgerliche daran: Das passiert immer noch gar nicht so selten. Manche Newsletter-Versender wissen vielleicht gar nicht, dass dies bei ihren Emails auch der Fall ist. Der „Probleme“-Link stammt aus einer Zeit, als die Darstellung von HTML-Mails noch neu war und man davon ausgehen musste, dass eine Email bei vielen Empfängern schlecht lesbar war. Diese Zeiten sind glücklicherweise vorbei und Sie können auf dieses Sicherheitsnetz verzichten – jedenfalls dann, wenn Sie Ihre Emails sauber gestalten und die Darstellung auf vielen verschiedenen Mail-Clients getestet haben. Professionelle Email Marketing Software bieten Vorlagen samt integrierter Preheader-Vorschau.

Was ist ein Preheader?

Als Preheader bezeichnet man die ersten Textzeilen einer Email. Viele Mail-Clients zeigen neben dem Absender und dem Betreff auch den Preheader in der Vorschau an. Darum ist der Preheader ein wichtiges Element, wenn es um die Optimierung von Mailings und Newsletter geht. Ein guter Preheader

  • erweitert die Betreffzeile inhaltlich, wiederholt sie aber nicht;
  • gibt einen Ausblick auf die wichtigsten Inhalte eines Mailings;
  • umfasst in etwa 100 Zeichen;
  • kann in einer kleineren Schrift formatiert sein als der Betreff; und
  • bietet die Möglichkeit, auf die verlinkte Online-Version eines Mailings hinzuweisen.

Link zur Web-Version in der Vorschau verstecken?
Nutzen Sie dafür den Prehader!

Die Mehrzahl der Email Marketing Tools ist inzwischen so ausgereift, dass die oben beschriebene Problematik nicht mehr besteht. Bei manchen Lösungen kann es aber passieren, dass der Link zur Web-Version doch im Preheader erscheint – nämlich dann, wenn der Nutzer darauf verzichtet, einen Text in den Preheader einzutragen und er darum leer bleibt. Dann ziehen manche Tools den Link automatisch in den Preheader.

Da der Link zur Webversion auch heutzutage noch sehr hilfreich sein kann, empfehlen wir Ihnen diese Information hinter dem Preheader zu verstecken. Füllen Sie den Prehader mit nutzwertigen Informationen, damit nicht versehentlich der Link zur Web-Version gezogen wird.

Preheader im Newsletter sinnvoll genutzt

Preheader im Newsletter sinnvoll genutzt

Wie Sie zusätzlich zum Betreff den Preader so einsetzen, dass sich die Öffnungsrate Ihres Newsletters erhöht, zeigen wir Ihnen mit den folgenden drei Tipps:

 

  1. Preheader-Tipp: Den Faden aus der Betreffzeile weiterspinnen

Die Betreffzeile darf nicht allzu lang sein. Eine Länge zwischen 30 und 70 Zeichen ist – je nach Mail-Client – ein guter Anhaltspunkt. Als Erweiterung der Betreffzeile darf der Preheader bei den meisten Mail-Clients durchaus umfangreicher sein. Ergänzen Sie daher den Text der Betreffzeile im Preheader mit weiteren Informationen. Ein Beispiel (Betreffzeile ist fett, der Preheader steht darunter):

Sparen Sie 25% bei Wintermänteln

Bestellen Sie bis Donnerstag, um noch mehr zu sparen!

 

  1. Preheader-Tipp: Gestalten Sie Emails persönlich

Personalisierung funktioniert immer gut. Schließlich fühlt sich jeder Empfänger als etwas Besonderes, wenn Sie ihn mit seinem Namen ansprechen – auch im Preheader, zum Beispiel so:

Sparen Sie 25% bei Wintermänteln

Michael, diese Angebote werden Sie aufwärmen!

Das ist natürlich sehr werblich und nicht für jeden Newsletter geeignet. Aber einen Test damit zu machen, lohnt sich vielleicht für Sie.

 

  1. Preheader-Tipp: Verraten Sie Details aus dem Inhalt

In der Betreffzeile hat nur eine Information oder eine Handlungsaufforderung (Call to Action, kurz: CTA) Platz. Der Preheader löst dieses Dilemma. Er bietet Ihnen eine weitere Möglichkeit, um z. B. Ihre zweitwichtigste Information zu kommunizieren. In unserem Beispiel könnte das etwa sein:

Sparen Sie 25% bei Wintermänteln

Außerdem 30% auf Schals und Mützen

Jetzt E-Book zum Thema herunterladen!

Weiterführende Informationen für Ihr Email Marketing und hilfreiche Tipps, wie Sie Ihr bestehendes Email Marketing hin zu einem „Next Level Email Marketing mit Lead Management” transformieren können, erhalten Sie in unserem E-Book Vom E-Mail Marketing zum Lead Management.

 

Jetzt herunterladen

 

nach oben