Der Albtraum: Die Blacklist

E-Mails sind für praktisch jedes Unternehmen heute ein zentrales Instrument. Stellen Sie sich vor, Sie könnten zwei Monate keine Mails an Ihre Kunden schicken – ein Albtraum. Und genau das ist einem britischen Medienunternehmen passiert. Ihre Server landeten auf der Blacklist. Was macht man in diesem worst case?

Screenshot MarketingSherpa

Auf MarketingSherpa können Sie
sich die ganze Geschichte erzählen lassen.

Metropolis International veröffentlicht verschiedene Medien zu den Themen Reise und Wirtschaft. Außerdem betreibt es Kundenbildungsprogramme und bietet verschiedene digitale Services an. Anfang 2014 wurden alle IP-Adressen der Mailserver des Unternehmen geblacklisted – was dazu führte, dass praktisch keine Mail der 24 Marken der Firma mehr verschickt wurde.

Die Aufgabe war nun, dieses gravierende Problem so schnell wie möglich zu lösen. Dazu löschte das Team unter anderem 50.000 E-Mail-Adressen aus der Empfängerliste, segmentierte diese und optimierte die Mails für Mobile. Damit löste es nicht nur das Problem, sondern konnte die Öffnungsrate um 60 Prozent steigern und den Umsatz um 8 Prozent – das alles in nur 10 Monaten.

In 27 sehenswerten Minuten erzählt der Digital Marketing and Audience Director des Unternehmens die ganze Geschichte:

Getting off the Blacklist: How a publishing company cleaned and optimized its database to increase online revenue 8%

Bitte bewerten Sie diesen Beitrag. Damit helfen Sie uns, die Qualität des Blogs zu verbessern.
1 Star / hat nicht geholfen2 Stars / hat kaum geholfen3 Stars / hat etwas geholfen4 Stars / hat gut geholfen5 Stars / hat sehr geholfen (Noch keine Bewertungen)
 
Loading...

Über den Autor:
Jens Jacobsen

Jens Jacobsen ist Gastautor für das Evalanche-Blog und arbeitet seit 1998 als Konzepter und Berater fürs Web. Er unterstützt etablierte Unternehmen wie auch Startups beim Erstellen von Websites, Apps und interaktiven Anwendungen. Sein Schwerpunkt liegt darauf, die Sicht der Kunden und Nutzer von Anfang an einzubringen.

Er befasst sich mit User und Customer Experience, untersucht Bedürfnisse, Erwartungen und Verhalten der Nutzer und optimiert mit diesem Wissen Bestellprozesse wie auch die gesamte digitale Kommunikation. Auch hilft er Unternehmen bei der Neukundengewinnung und Marketing Automation.

In seinen Büchern „Website-Konzeption“ (1. Auflage 2001, 8. Auflage 2016) und „Praxisbuch Usability & UX“ (2017) gibt er sein Wissen weiter, ebenso bei Coachings und Seminaren.

Alle Artikel des Autors
nach oben