Mehr Abonnenten mit Adwords

Ihr Newsletter ist ein höchst potentes Instrument, um Ihre Marke zu stärken, Kunden zu binden und Produkte zu verkaufen. Daher sind Ihre Abonnenten so wertvoll – und es lohnt sich immer, ihre Anzahl zu steigern. Eine effektive Möglichkeit dazu sind Google AdWords.

AdWords kennt jeder von Googles Trefferlisten, sie stehen rechts daneben und bei vielen Suchworten gelb unterlegt darüber – klein in Grau als „Anzeigen“ bezeichnet. Man nennt sie auch „Sponsored Links“.

Warum werden Anzeigen nicht beachtet?

Meist beachtet man die Anzeigen neben den Treffern nicht, was auch daran liegt, dass viele Anzeigen schlecht sind. „Schlecht“ sind sie aus zwei Gründen:

  • Die Schlüsselworte sind nicht sorgfältig ausgewählt.
  • Die Texte sind nicht gut geschrieben.

Google Suchergebnisse

Wenn Sie mit der Trefferliste auf Ihre Suchanfrage „Wand streichen“ eine Anzeige bekommen, die lautet „Kaufen Sie Wand streichen online bei PrimaShop“, dann hat PrimaShop die Suchwörter schlecht gewählt, auf die hin seine Anzeige geschaltet werden soll. Das kostet den Betreiber zwar kein Geld, weil nur Klicks abgerechnet werden. Aber es kostet ihn Vertrauen, weil solche Anzeigen – wenn sie jemand liest – als Spam empfunden werden.

Das zweite Problem ist, dass die Texte oft nicht gut formuliert sind. Sie müssen mit ganz wenigen Buchstaben klar machen, worum es geht und zum Klick verführen.

Warum sind Sponsored Links so erfolgreich?

Der Grund für den Erfolg der Anzeigen in Suchmaschinen ist, dass sie hoch effektiv sind, wenn sie gut gemacht sind. Google unterstützt Sie dabei sehr.

Vor allem können Sie mit wenig Aufwand verschiedene Anzeigen testen und sehen an der Klickstatistik schnell, was funktioniert und was nicht.

Tipps für erfolgreiche AdWords-Anzeigen

Damit Sie mit Ihrer Anzeige auch tatsächlich mehr Abonnenten gewinnen, achten Sie auf Folgendes:

  • Wählen Sie die Keywords, unter denen Ihre Anzeige erscheint, so aus, dass sie möglichst relevant für die Suchenden sind und sie Ihre Inhalte möglichst gut beschreiben.
  • Je allgemeiner die Keywords, desto mehr von ihnen sollten Sie kombinieren.
  • Greifen Sie das Keyword in der Titelzeile auf. So erkennt der Suchende die Relevanz für ihn.
  • Schreiben Sie einen überzeugenden Anzeigentext – auffordernd, aber nicht aufdringlich.
  • Nutzen Sie eine aussagekräftige URL (die angezeigte URL muss nicht mit der verlinkten identisch sein).

Varianten testen

Mit der Verwaltungsoberfläche können Sie problemlos verschiedene Varianten erstellen. Nutzen Sie das und erstellen Sie die beste Anzeige, die Sie zustandebringen. Dann variieren Sie ganz leicht und stellen Sie auch diese Varianten ein.

Oft entscheidet nur ein Wort über den Erfolg einer AdWords-Anzeige. Und nicht selten ist nicht die Anzeige am besten, die man selbst für die optimale hält.

Erfolg prüfen

Sehen Sie sich regelmäßig die Klickraten an. Achten Sie aber nicht nur auf die Klickraten, sondern auch auf die Konversionsrate – letztlich entscheidet ja, wie viele neue Abonnenten Sie mit den Anzeigen gewinnen.

Das Konversionsziel lässt sich mit AdWords relativ einfach festlegen.

Google AdWords Startseite

Erfolgsfaktor Landing Page

Klickt der Interessent auf Ihre Anzeige, haben Sie schon viel gewonnen. Entscheidend ist in diesem Moment, dass die Inhalte, die der Interessent auf dieser Seite sieht, seinen Erwartungen entsprechen. Daher ist eine eigene Landing Page für Ihre Anzeige Pflicht. Am besten erstellen Sie eine eigene Landing Page für jede Ihrer Anzeigen-Varianten.

Nicht fehlen dürfen:

  • Vorteile für den Abonnenten
  • Häufigkeit des Versands
  • Angabe, was mit der eMail-Adresse passiert (idealerweise wird lediglich der Newsletter an sie geschickt)
  • Link zum letzten Newsletter oder zum Archiv
  • Link zur Datenschutzerklärung
  • Anmeldeformular

Ansonsten sollten Sie so wenig wie möglich auf der Landing Page haben (Logo, Link zu Impressum und Startseite natürlich mal ausgenommen). Diese Seite ist wie eine Bestell-Seite – nichts sollte den Nutzer von seiner Aufgabe ablenken.

Buchtipp

Wer ernsthaft mit AdWords arbeiten will, dem empfehle ich das Buch Google Marketing: Werben mit AdWords, Analytics, AdSense & Co von Susanne Rupp. Darin geht es nicht nur um Google AdWords, sondern auch um Suchmaschinenoptimierung, Google Analytics und AdSense. Das klingt nach ganz schön viel für 367 Seiten, aber ich finde trotzdem, dass sich das Buch allein wegen des AdWords-Teils lohnt.

> Infos zum Buch bei Amazon

 




Keine Kommentare möglich.