Warum kaufen wir, was wir kaufen?

Warum kaufen wir, was wir kaufen?

Wissen Sie, was Ihre Newsletterempfänger wollen? Wahrscheinlich haben Sie eine ziemlich konkrete Vorstellung davon, wenn Sie schon länger einen Newsletter schreiben. Und doch: Wenn wir unseren Abonnenten weiter für sie relevante Inhalte liefern wollen, sollten wir uns immer wieder mal mit deren Problemen befassen. Im besten Fall ist alles gut, im schlimmsten stellen wir fest, dass wir etwas ändern müssen – gut, wenn uns das früh auffällt.

Sich mit den Problemen unserer (potentiellen) Kunden zu befassen ist noch viel wichtiger, wenn wir einen neuen Newsletter planen und neue Kundengruppen ansprechen wollen.

Mit Problemen befasst sich ja eigentlich niemand gern, aber dafür werden wir belohnt, wenn wir das tun. Denn wenn wir die Probleme von anderen lösen, sind sie uns dankbar. Wir bauen Vertrauen auf, eine Beziehung. Wie also finden wir heraus, was die Probleme unserer Kunden sind?

Weiter


Den richtigen Ton treffen – ansprechend schreiben

In einem der letzten Beiträge ging es darum, dass Sie einzigartig sein müssen (Warum Ihr Newsletter abbestellt wird – die 6 Top-Gründe). Damit Ihre Empfänger Ihren Newsletter auch langfristig schätzen, ist es wichtig, nicht nur hoch relevante Inhalte zu liefern. Sie müssen auch einen eigenen Stil entwickeln, der die Empfänger dazu bringt, eine Verbindung mit Ihnen aufzubauen. Ein ganz wichtiges Element dabei ist Ihr Sprachstil.

Dem schenken die meisten wenig Aufmerksamkeit – man schreibt eben so, wie man meint, dass es angemessen ist. Aber das ist ein Fehler. Denn nachdem E-Mail hauptsächlich über Text funktioniert, ist die Sprache eine ganz entscheidende Möglichkeit, eine eigenen Persönlichkeit zu entwickeln, welche die Empfänger schätzen.

Weiter


Warum Ihr Newsletter abbestellt wird – die 6 Top-Gründe

Warum Ihr Newsletter abbestellt wird – die 6 Top-Gründe

Wer seine Newsletter mit Herzblut erstellt, dem tut jede einzelne Abmeldung vom Verteiler weh. Warum machen die Abonnenten das?

Die Gründe dafür sind meist weder besonders komplex noch schwer zu verstehen – und in den meisten Fällen können Sie etwas dagegen tun.

Weiter


„An Tagen wie diesen…“ – Rückblick zum Lead Management Summit 2017 und zum Partnerevent

„An Tagen wie diesen…“ – Rückblick zum Lead Management Summit 2017 und zum Partnerevent

Würzburg ist immer eine Reise wert – ganz besonders, wenn gleich zwei Highlight-Veranstaltungen auf einen warten. Auch in diesem Jahr haben wir von SC-Networks wieder den Lead Management Summit (28./29. März 2017) mit unserem Partnerevent kombiniert – ein wahrhaft sportliches Unterfangen.

Weiter


E-Mail-Marketing-Tricks, die nicht mehr ziehen

E-Mail-Marketing-Tricks, die nicht mehr ziehen

E-Mail-Marketing hat einen Segen, der gleichzeitig ein Fluch ist: Von jeder einzelnen Mail wissen wir, ob sie erfolgreich war – wurde sie geöffnet oder nicht? Das ist ein Segen, weil wir dadurch immer besser werden können. Unsere Mails können mit jeder Aussendung besser sein als bei der vorigen.
Ein Fluch ist das, weil diese leichte Messbarkeit dazu führt, dass wir alle ständig Trends hinterherlaufen. Wir machen alles mit, was unsere Öffnungsrate, die Klickrate und andere Metriken in die Höhe treibt. Dabei bleibt manchmal der gesunde Menschenverstand auf der Strecke.

Und vor allem: Das Nutzerverhalten ändert sich schnell. Was gestern noch best practice war, ist heute schon ein alter Hut. Im schlimmsten Fall führen veraltete Marketing-Tricks sogar dazu, dass man den eigenen Erfolg untergräbt.

Weiter


Influencer Marketing – klappt das im E-Mail-Marketing?

Influencer Marketing – klappt das im E-Mail-Marketing?

Wie bringe ich jemanden dazu, mein Produkt zu kaufen oder mein Unternehmen zu beauftragen? Indem ich ihn überzeuge – leider ein ganz schön schwieriges Unterfangen. Und wie ich dieses angehe, darum dreht sich die ganze Welt des Marketings.

Dieses Überzeugen von Menschen ist ganz schön viel Arbeit, und daher freut sich jeder Markteer, wenn man diese Arbeit nicht so oft machen muss. Wenn uns diese Aufgabe sogar andere abnehmen. Wir überzeugen also einen Kunden und wenn wir das geschafft haben, dann überzeugt dieser viele weitere. Es wäre so schön: Wir müssten uns nur noch die Personen heraussuchen, die besonders viele andere überzeugen – dann haben wir unsere Mittel höchst effizient eingesetzt.
Das ist die Kernidee hinter dem so genannten Influencer Marketing. Doch der Experte Duncan J. Watts meint: leider funktioniert diese Idee nicht.

Weiter


Vertrauen schaffen für mehr Erfolg

Vertrauen schaffen für mehr Erfolg

Vertrauen ist die Grundlage für jede Beziehung – privat wie beruflich. Wenn Sie eine neue Beziehung mit einem Mailempfänger eingehen, ist es daher elementar, dass Sie bei ihm Vertrauen schaffen. Andernfalls bleibt Ihnen ein Newsletter-Empfänger nicht erhalten, ein neuer Kunde wird kein Stammkunde oder ein Interessent markiert Ihre Mails als Spam. Das kann sogar passieren, wenn er gerade Informationen von Ihrer Site angefordert hat.

Weiter


Checkliste optimale Zustellbarkeit – so werden Sie nicht als Spam eingeordnet

Checkliste optimale Zustellbarkeit – so werden Sie nicht als Spam eingeordnet

Immer wieder haben wir damit zu kämpfen, dass unsere Mails im Spamfilter landen. Provider ändern ihre Richtlinien, Nutzer ihre Angewohnheiten – und auch wir probieren Neues aus, was uns möglicherweise schaden kann, wenn wir nicht alles gründlich vorher durchdenken.

Damit Sie hier nichts übersehen, haben wir Ihnen eine aktuelle Checkliste mit den wichtigsten Punkten zusammengestellt.

Weiter


Checkliste Bildauswahl für mehr Engagement

Checkliste Bildauswahl für mehr Engagement

Bilder sind aus dem Web nicht wegzudenken. Und kaum eine E-Mail kommt ohne aus. Dass Menschen Bilder lieben, ist im Marketing und Design eine Binsenweisheit. Und doch können Bilder schaden – auf Ihrer Website und in Ihren Mailings.

Unsere Checkliste hilft Ihnen sicherzustellen, dass Ihnen das nicht passiert und Sie Bilder auswählen, die Nutzer wirklich mögen.

Weiter


Problembewusstsein verbessert Klickraten

Problembewusstsein verbessert Klickraten

Welches sind die erfolgreichsten Mails? Mails, bei denen der Empfänger sich verstanden fühlt. Bei denen ein echtes Problem von ihm zumindest angegangen wird, wenn nicht gar gelöst.
Das heißt, je besser Sie wissen, was die Empfänger Ihrer Newsletter und/oder Nurturing-Mails wirklich beschäftigt, desto bessere Klickraten und bessere Kundenbindung erreichen Sie.

Weiter


Gestalten Sie die Zukunft von Marketing Automation

Gestalten Sie die Zukunft von Marketing Automation

Es gibt wohl keine Marketingabteilung in Deutschland, die diese Themen nicht auf der Agenda hat: Marketing Automation und Inbound Marketing. Den Kunden durch nutzwertigen Content zu erreichen – beziehungsweise durch ihn vom Kunden gefunden zu werden – ist das Ziel eines jeden Marketers. Doch wie sieht der Entwicklungsstand von Marketing Automation aus? Wo liegen die größten Treiber und Herausforderungen? Und was sind die konkreten Learnings bisher?

Weiter


Landing-Page Optimierung – die perfekte Landing-Page in wenigen Schritten

Landing-Page Optimierung – die perfekte Landing-Page in wenigen Schritten

Was ist eine Landing-Page? Im allgemeinen Sprachgebrauch wird der Begriff „Landing-Page“, zu Deutsch Landeseite, oft generell für alle Seiten bzw. Unterseiten einer Webseite verwendet. Tatsächlich haben Landing-Pages aber eine konkrete Funktion: Sie sind nämlich die erste Anlaufstation für Besucher, die auf einen bestimmten Link geklickt haben.

Weiter


Automatische Adressprüfung in Evalanche – dank Kooperation mit Uniserv

Automatische Adressprüfung in Evalanche – dank Kooperation mit Uniserv

Wer erfolgreich am Markt agieren will, benötigt einwandfreie Daten. Nur so können Kunden auch wirklich erreicht und Marketing- und Vertriebsaktionen erfolgreich umgesetzt werden. Weiter


Erfolgsmetriken mit HEART

Erfolgsmetriken mit HEART

Liest man Marketing-Blogs, hat man oft das Gefühl, Google ist unser Feind. Häufig liest man z.B. Beschwerden über Google Updates, die zum Anpassen von Kampagnen, SEO-Strategien oder Newsletter-Kampagnen zwingen. Und doch ist Google eigentlich einer der wichtigsten Verbündeten von uns Marketern. Google will an sich genau das Gleiche, was jeder gute Marketer im Web will: Nutzer begeistern. Und dabei geben uns Mitarbeiter des Suchmaschinen-Riesen immer wieder hervorragende Hilfestellung. Eine davon ist das HEART Framework.
Weiter


Wie wir in die Phishing-Falle tappen

Wie wir in die Phishing-Falle tappen

Mit Betrugsmails (Phishing) schlagen wir als Nutzer uns jeden Tag herum. Leider betrifft uns dieses Problem aber auch als Versender von Mails – seien es Newsletter, Transaktions-Mails oder E-Mails zum Lead Nurturing. Wenn wir nicht aufpassen, dann schlagen die Mechanismen, die Phishing-Mails abfangen sollen, auch bei unseren eigenen Aussendungen zu.

Weiter


Google bestraft Newsletter-Anmeldung

Google bestraft Newsletter-Anmeldung

Normalerweise ist praktisch alles, was wir im Bereich Content-Marketing tun, gut für unser Suchmaschinen-Ranking. Google & Co lieben neuen Content. Wenn wir diesen technisch ordentlich aufbereiten und ein paar Grundregeln beim HTML-Code beachten, dann verbessern wir damit automatisch unsere Position bei den Suchmaschinen. Doch wenn wir neue Abonnenten für unseren Newsletter bekommen wollen, müssen wir aufpassen. Seit Januar diesen Jahres bestraft Google nämlich Sites, die zu aggressiv Neuabonnenten gewinnen wollen.

Weiter


14 Tipps für höhere Klickraten

14 Tipps für höhere Klickraten

Wie kürzlich hier im Blog geschrieben, sollten Sie immer Ihr Ziel im Auge behalten, wenn Sie Ihre Newsletter erstellen (siehe Gute Kampagnen sind geplant). Und eines der häufigsten Ziele, die wir mit unseren Mails verfolgen, ist es, die Klickrate zu steigern. Wir wollen, dass möglichst viele Empfänger einen der Links in unserer Mail so ansprechend finden, dass sie ihn anklicken.

Das klingt ebenso einfach, wie es schwer zu erreichen ist. Daher freut sich jeder Marketer über ein paar Tipps von Kollegen – die vom AWeber-Blog haben 14 für uns parat.

Weiter


Bessere Kunden mit dem Verkaufstrichter

Bessere Kunden mit dem Verkaufstrichter

Der Verkaufstrichter hilft nicht nur, neue Kunden zu gewinnen, sondern auch dabei, bessere Kunden zu gewinnen. Bessere Kunden? Warum ist es sinnvoll, bei den Kunden zu unterscheiden? Sind nicht alle Kunden gleich gut, wenn sie das Gleiche kaufen?

Weiter


Fit für die Zukunft – was bedeutet das für Marketer?

Fit für die Zukunft – was bedeutet das für Marketer?

Die Digitalisierung hat die Karten im Marketing neu gemischt: Kunden ticken heute anders, die Zahl der Touchpoints explodiert, der technologische Fortschritt verändert die Prozesse und bewährte Marketingpraktiken bringen nicht mehr die gewohnten Erfolge. Was also ist zu tun?

Weiter


Mit dem Verkaufstrichter zu besseren Inhalten

Mit dem Verkaufstrichter zu besseren Inhalten

Der Verkaufstrichter oder Sales Funnel begegnet einem im Marketing ständig. Er bildet ab, wie aus einer Vielzahl von potenziellen Interessenten am Ende Kunden werden. Dabei gibt es unzählige Varianten dieses Trichters, die sich leicht unterscheiden.
Eine Variante des Verkaufstrichters hilft, seine Newsletter und anderen Content so zu optimieren, dass mit Hilfe von Lead Nurturing jeder Empfänger den jeweils für ihn am besten passenden Inhalt bekommt.

Weiter


7. German CRM Forum: Neue Werte braucht das CRM

7. German CRM Forum: Neue Werte braucht das CRM

Wer in seinem Unternehmen für das Customer Relationship Management verantwortlich ist oder sich dafür interessiert, ist beim German CRM Forum bestens aufgehoben. Auch wir sind bei der 7. Ausgabe am 21. Und 22. Februar 2017 in München dabei – und sogar schon einen Tag früher.

Weiter


Gute Kampagnen sind geplant

Gute Kampagnen sind geplant

Ob Sie Newsletter schreiben, Blogposts oder Whitepaper – ohne eine gewisse Begeisterung für das Thema und für das Erstellen von hochwertigem Content geht es nicht. Ansonsten ist das nicht nur eine Qual für Sie, sondern vermutlich auch für die potenziellen Leser. Und doch sollten Sie bei aller Begeisterung eines nicht aus den Augen verlieren: Ihr Ziel.
Doch das passiert leichter als man denkt.

Weiter


E-Mail-Marketing: So gestalten Sie Ihre Newsletter rechtskonform

E-Mail-Marketing: So gestalten Sie Ihre Newsletter rechtskonform

Newsletter und Mailings gehören noch immer zu den erfolgreichsten Werbemitteln von Unternehmen. Allerdings gibt es beim E-Mail-Marketing zahlreiche rechtliche Fallstricke, die nicht selten zur Abmahnung des Versenders führen. Von activeMind erfahren Sie, wie Sie Ihr Mailing rechtssicher gestalten. Weiter


Nutzer motivieren, Bilder zu laden

Nutzer motivieren, Bilder zu laden

Wenn unsere Empfänger die Bilder in den E-Mails nicht laden, haben wir ein Problem. Zum einen sehen sie dann einen oft wesentlichen Teil unsere Botschaft nicht. Und zum anderen sind diese Empfänger für uns unsichtbar. Unser Newsletter-System hat keine Chance mitzubekommen, dass Mails gelesen wurden, wenn der Nutzer die Bilder nicht vom Server holt.

Daher sollten wir immer versuchen, den Nutzer dazu zu motivieren, die Bilder nachzuladen. Einen schlauen Trick dazu habe ich neulich beim Kollegen Steve Woody entdeckt.

Weiter