facebook

Wie Sie Leads auf Twitter generieren, haben wir uns im letzten Beitrag angesehen (Twitter-Werbung für mehr Leads). Da darf der Hinweis nicht fehlen, wie man das auf Facebook macht, mit dem Sie deutlich mehr Nutzer erreichen, und das für B2C oft interessanter ist.

weiter

35 Millionen Nutzer hat WhatsApp allein in Deutschland. Nachdem wir als Marketer dorthin gehen sollten, wo unsere potenziellen Kunden sind, fragen sich viele: Sollte ich WhatsApp fürs Marketing nutzen? Die rechtliche Situation – Werbeverbot Derzeit ist es laut den AGB von WhatsApp nicht zulässig, den Dienst für werbliche Zwecke zu nutzen. Ein Newsletter muss wohl in fast allen Fällen als

weiter

Die Debatte, ob man E-Mail-Marketing oder Social-Media-Marketing machen sollte, ist längst entschieden. Gewonnen haben beide. Wer nur eins von beiden macht, vergibt einige Chancen. Denn zusammen sind die beiden mehr als die Summe ihrer Teile. Douglas Karr beschreibt im Marketing Techblog, wie man die Synergien der beiden Methoden optimal nutzt.

weiter

Facebook und Twitter können effektive Plattformen für Ihr Marketing und insbesondere für Ihr Email Marketing sein. Machen Sie aber nicht den Fehler, sich ganz auf diese Partner zu verlassen. Wer weiß, ob sie in Zukunft weiterhin in der Gunst der Nutzer stehen. Und wer weiß, wie die Anbieter in Zukunft Geld verdienen wollen. Machen Sie sich nicht abhängig von den

weiter

Je länger Ihre Artikel in Newslettern, Ihre Blogposts oder Tweets sind, desto unwahrscheinlicher ist, dass sie gelesen werden. Haben sie aber zu wenig Substanz, dann können sie jeweils die letzten Texte von Ihnen sein, die ein Nutzer liest. Daher ist es so wichtig, hier die goldene Mitte zu treffen. Daten dazu sind jedem Marketer also stets höchst willkommen.

weiter

nach oben