Rechtliches

Seit Anfang des Jahres dürfen Händler für gängige bargeldlose Zahlungsmittel bei B2C-Kunden keine Gebühren mehr erheben. Zu diesen Zahlungsmitteln gehören:

  1. SEPA-Überweisungen und SEPA-Lastschriften in Euro
  2. Debit- und Kredit-Karten (streng genommen nur die mit so genanntem „Vier-Parteien-Kartenzahlverfahren“, zu denen gehören z.B. Visa und Mastercard, nicht jedoch American Express)

weiter

Wie verärgert oder verschreckt man Nutzer am effektivsten? Mit juristischen Fachtexten in den Datenschutzrichtlinien, in den AGB oder an ähnlichen Stellen. Aus Nutzertests wissen wir: In den meisten Fällen wird das Häkchen bei „Ich habe die Richtlinien gelesen und stimme zu“ einfach gemacht, ohne auch nur einen Blick auf die bestätigten Richtlinien zu werfen. Heißt das, wir können bei den

weiter

Wer seinen Newsletter mittels Newsletter Software rechtssicher betreiben will, der kommt ums Double-Opt-In nicht herum. Das heißt, wir müssen jeder Mailadresse, die zum Abonnieren eines Newsletters in das Anmeldeformular eingetragen wird, eine Bestätigungsmail schicken. Und erst wenn der darin enthaltene Link zur Bestätigung angeklickt wird, bekommt der neue Abonnent auch unseren Newsletter. Das ist seit Jahren gängige Praxis, nur hatte

weiter

Im letzten Beitrag ging es darum, woher Sie gute Bilder für Ihr eMail Marketing bekommen und wie Sie am besten mit diesen umgehen (Tipps zur Bildauswahl für Mails & Webseiten). Im Folgenden noch ein paar Tipps zu den rechtlichen Stolperfallen, auf die Sie bei der Nutzung von Fotos achten müssen.

weiter

nach oben