Texten

Überzeugen, das wollen wir alle mit unseren Newslettern. Daher sind wir immer dankbar, für jeden Hinweis, wie wir unsere Empfänger noch eher dazu bringen, unseren Handlungsaufforderungen zu folgen. Ein paar solche Hinweise finden sich in einem englischen Blogbeitrag, der die 8 vermeintlich effektivsten Wörter vorstellt, die wir in unseren E-Mails nutzen können. Aber ist das was dran? Und ist das

weiter

Entscheidend für den Erfolg jedes einzelnen Newsletters ist sein Text – auch wenn der Newsletter noch so schön gestaltet ist. Meist sind es auch nur ganz wenige Zeichen, die entscheiden: Der Link mit dem zentralen Call-to-Action, der Handlungsaufforderung (CTA). Mit einem ganz einfachen Trick sorgen Sie hier dafür, dass Ihre Links viel, viel besser funktionieren: Mit sprechenden Links.

weiter

Wie verärgert oder verschreckt man Nutzer am effektivsten? Mit juristischen Fachtexten in den Datenschutzrichtlinien, in den AGB oder an ähnlichen Stellen. Aus Nutzertests wissen wir: In den meisten Fällen wird das Häkchen bei „Ich habe die Richtlinien gelesen und stimme zu“ einfach gemacht, ohne auch nur einen Blick auf die bestätigten Richtlinien zu werfen. Heißt das, wir können bei den

weiter

In einem der letzten Beiträge ging es darum, dass Sie einzigartig sein müssen (Warum Ihr Newsletter abbestellt wird – die 6 Top-Gründe). Damit Ihre Empfänger Ihren Newsletter auch langfristig schätzen, ist es wichtig, nicht nur hoch relevante Inhalte zu liefern. Sie müssen auch einen eigenen Stil entwickeln, der die Empfänger dazu bringt, eine Verbindung mit Ihnen aufzubauen. Ein ganz wichtiges

weiter

Vertrauen ist die Grundlage für jede Beziehung – privat wie beruflich. Wenn Sie eine neue Beziehung mit einem Mailempfänger eingehen, ist es daher elementar, dass Sie bei ihm Vertrauen schaffen. Andernfalls bleibt Ihnen ein Newsletter-Empfänger nicht erhalten, ein neuer Kunde wird kein Stammkunde oder ein Interessent markiert Ihre Mails als Spam. Das kann sogar passieren, wenn er gerade Informationen von Ihrer

weiter

Der Spruch „niemand liest Text im Web“ ist so demotivierend wie alltäglich. Demotivierend, denn warum sollen wir dann überhaupt etwas schreiben? Alltäglich, weil wir den Spruch in jeder zweiten Diskussion hören müssen und in jedem dritten Artikel. Und doch erfreuen sich Newsletter- wie Content-Marketing höchster Beliebtheit. Und lange Texte finden auf Plattformen wie Medium.com oder Longreads.com Millionen von Lesern. Wie

weiter

Im vorigen Beitrag (Abwechslung & Überraschung durch ungewöhnliche Mails) haben Sie gelesen, welch starken Effekt Sie erzielen können, wenn Sie gelegentlich ganz kurze Mails schreiben. Aber gleich, ob Sie erfahrener Schagzeilen-Texter sind oder ob Ihre Stärke in langen, ausgefeilten Texten liegt – ein paar Tipps für kurze Texte kann jeder gut gebrauchen.

weiter

Nur um die fünfzig Zeichen bestimmen, ob Ihr aktueller Newsletter geöffnet wird. Ihre Betreffzeile hat einen ganz entscheidenden Einfluss auf das Schicksal jeder einzelner Ihrer Mails. Da sollte jedes Zeichen sitzen, auch das kleinste. Welchen Einfluss haben die letzten Zeichen im Betreff? Sind Fragezeichen gut, weil sie die Neugier wecken? Oder Ausrufezeichen, weil sie zum klare Handlungsanweisungen sind? Oder ist

weiter

nach oben