Erfolgreiche Newsletter Kampagnen und Email Kampagnen für mehr Umsatz

Newsletter Kampagnen und Email Kampagnen gehören zu den beliebtesten Online Marketing-Instrumenten – auch weil sie sehr effizient und vielfältig einsetzbar sind. Wir verraten Ihnen, welche Newsletter Arten und Email Arten es gibt und wie Sie deren Potenzial voll ausschöpfen.

Newsletter Kampagnen und Email Kampagnen sind etablierte Kommunikationsmaßnahmen für den Kundenkontakt. Emails und Newsletter lassen sich auch vielseitig an allen Touchpoints entlang der Customer Journey ausspielen. Zugleich bieten Newsletter und Email Kampagnen zahlreiche Möglichkeiten, um etwas Neues zu probieren und dem Kunden so abwechslungsreiche und personalisierte Informationen zu übermitteln. Denn oftmals benötigt es nur einige wenige Klicks, um Kampagnen anzupassen oder einzelne Mailings zu etwas ganz Besonderem zu machen.

Wir geben Ihnen einen Überblick über unterschiedliche Newsletter und Email Arten sowie über verschiedene Newsletter und Email Kampagnen. So können Sie nicht nur Abonnenten gewinnen und begeistern, sondern auch Ihren Umsatz steigern.

Was ist eine Kampagne?

Eine Kampagne besteht aus mehreren vorbereiteten Emails, die an eine definierte Empfängerliste versendet werden (Mailings). Newsletter Kampagnen und Email Kampagnen sind folglich nichts anderes als Mailkaskaden. Das bedeutet: Eine Abfolge von Emails, die Unternehmen nacheinander an einen Kunden oder Interessenten verschicken. Erfolgt diese Aussendung automatisiert, spricht man von Autoresponder-, Automailer- oder Drip-Kampagnen. Für alle Kampagnen gilt:

  • Sie werden einmalig angelegt.
  • Der Versand der einzelnen Mailings erfolgt automatisch.
  • Kampagnen können über Jahre hinweg laufen.
  • Sie brauchen einen definierten Startpunkt oder Auslöser, den sogenannten Trigger.

Was sind Trigger-Mails?

Eine Kampagne startet mit einer automatisiert ausgelösten Email: der Trigger-Mail. Es gibt allerdings auch Newsletter Kampagnen und Email Kampagnen, die nur aus Trigger-Mails bestehen. Um sie auszulösen, muss ein vorab bestimmtes Ereignis eintreten. Dieser Trigger ist im System definiert und kann entweder zeit- oder aktionsbezogen sein.

Zeitbezogene Trigger-Mails

Zeitbezogene Trigger-Mails haben einen festgelegten Zeitpunkt, an dem ein bestimmter oder mehrere Empfänger ein Mailing erhalten. Ein Beispiel hierfür sind Weihnachts- und Geburtstagsmailings. Ein weiterer zeitbezogener Auslöser kann sich nach Ablauf einer definierten Frist aktivieren, zum Beispiel in Form eines Erinnerungsmailings, wenn ein Abonnent länger nichts gekauft hat oder beim Kunden ein Wartungstermin ansteht.

Aktionsbezogene Trigger-Mails

Aktionsbezogene Trigger-Mails hingegen lassen sich durch konkrete Handlungen, wie etwa einen Download oder den Klicken eines Links, oder erfüllte Bedingungen, beispielsweise das Erreichen eines bestimmten Lead Scores, auslösen.

Welche Email Arten mit Trigger (Trigger-Mails) gibt es?

  • Transaktionsmail
  • Warenkorberinnerung
  • Jahrestags-/Jubiläumsmail

Was sind Standalone-Kampagnen?

Standalone-Kampagnen sind einmalige Kampagnen, die auf einen festen Zeitraum begrenzt sind. Sie sind autonom von anderen Kampagnen. Diese Email Kampagnen Art zeichnet sich dadurch aus, dass sie einen konkreten Anlass hat und sich inhaltlich mit einem bestimmten Thema befasst.

Welche Arten von Standalone Email Kampagnen gibt es?

  • Willkommenskampagne
  • Jahrestags-/Jubiläumskampagne
  • Eventkampagne

Es gibt auch Standalone-Mailings, die Unternehmen zu einem bestimmten Thema oder Anlass einmalig versenden. In diesen Fällen braucht es nicht zwingend einen Auslöser (Trigger). Beispielsweise kann man an einen Verteiler aus Marketern ein Standalone-Mailing mit spannenden Marketing-Themen versenden.

Was sind Newsletter Kampagnen?

Für Newsletter Kampagnen ist es charakteristisch, dass sie langfristig angelegt sind und der Versand regelmäßig erfolgt. Newsletter haben normalerweise den gleichen Versandzeitpunkt, also etwa immer den Anfang eines Monats. Der Trigger von Newsletter Kampagnen ist die Anmeldung, die zu einer Eintragung in den Newsletter-Verteiler führt. Die Newsletter-Inhalte können informierend, aber auch werblich sein. Newsletter Kampagnen eignen sich besonders gut, um Informationen und Angebote zielgruppenspezifisch auszurichten und personalisiert auszuspielen.

Welche Newsletter Arten bzw. Newsletter Kampagnen gibt es?

  • Themen-Newsletter
  • Produkt-Newsletter
  • Verkaufs-Newsletter
  • Zielgruppenspezifische Newsletter wie Kunden-, Interessenten-, Partner- oder Sponsoren-Newsletter
  • Event-Newsletter

Was sind Nurturing Kampagnen?

Nurturing Email Kampagnen arbeiten auf ein konkretes Ziel hin, wie etwa die Kontaktaufnahme mit dem Vertrieb, die Bestellung eines Produkts oder die Teilnahme an einer Veranstaltung. Sie können an ein Scoring gekoppelt sein. Ist das Ziel, also der vorab definierte Scoring-Wert, erreicht, fällt der einzelne Empfänger bzw. sein Kontaktprofil in der Regel aus der Kampagne heraus, während die Kampagne selbst weiterläuft, um andere Profile zu nurturen. Auch Nurturing Email Kampagnen brauchen Auslöser, damit Profile eine Kampagne durchlaufen. Als Auslöser kann zum Beispiel die Anforderung eines Download-Contents fungieren. Daneben lassen sich auch bestehende Profile in eine Nurturing Kampagne aufnehmen, etwa wenn bestimmte Kriterien erfüllt oder ein definierter Scoring-Wert erreicht ist. Die Inhalte sind bei dieser Kampagnenart personalisiert und auf den jeweiligen Entwicklungsfortschritt des Empfängers hin abgestimmt.

Welche Arten von Nurturing Email Kampagnen gibt es?

  • Klassische Lead Nurturing-Kampagne
  • Nachfass-/Follow up-Kampagne
  • Cross- und Upselling-Kampagne
  • Reaktivierungs-/Wake up-Kampagne

Newsletter Kampagnen und Email Kampagnen machen nicht viel Arbeit

Die zahlreichen Newsletter Arten und Email Arten zu kennen und ihre vielfältigen Möglichkeiten zu nutzen, ist essenziell, um mit Newsletter und Email Kampagnen erfolgreich zu sein. Der große Vorteil: Einmal eingerichtet, haben Sie keine weitere Arbeit damit und können Ihre Kampagnen über Monate oder sogar Jahre hinweg laufen lassen – sofern Sie diese regelmäßig optimieren.

Wenn Sie bereits Newsletter verschicken, führen Sie doch als Nächstes eine Standalone-Kampagne durch. Und wenn Sie einen Onlineshop betreiben, nehmen Sie direkt die Transaktionsmails in Angriff. Kurz vor Weihnachten ist es zudem eine gute Idee, sich eine weihnachtlich-festliche Trigger-Mail zu überlegen oder auch eine Kampagne über die Adventszeit und die Feiertage umzusetzen. Denken Sie einfach darüber nach, welche der oben aufgeführten Beispiele sich am besten für Ihr Unternehmen und Ihre Empfänger eignen. Dann heißt es, loslegen – begeisterte Empfänger und Abonnenten inklusive.

Jetzt kostenloses E-Book zum Thema herunterladen!

Weitere hilfreiche Strategien und Tipps, mit denen Sie Ihr bestehendes Email Marketing hin zu „Next Level E-Mail Marketing mit Lead Management“ transformieren, erhalten Sie in unserem E-Book „Vom E-Mail Marketing zum Lead Management“.

 

Jetzt herunterladen
nach oben