Gute Kampagnen sind geplant

Ob Sie Newsletter schreiben, Blogposts oder Whitepaper – ohne eine gewisse Begeisterung für das Thema und für das Erstellen von hochwertigem Content geht es nicht. Ansonsten ist das nicht nur eine Qual für Sie, sondern vermutlich auch für die potenziellen Leser. Und doch sollten Sie bei aller Begeisterung eines nicht aus den Augen verlieren: Ihr Ziel.
Doch das passiert leichter als man denkt.

Gutes Content-Marketing hat einen Plan

Haben Sie einen Newsletter oder ein Blog, dann haben Sie vermutlich auch einen Redaktionsplan. Das heißt, Sie legen fest, wer wann welche Inhalte produziert. Und Sie haben vielleicht sogar ein System zur Qualitätssicherung und/oder -Optimierung. Das heißt, ein Redakteur liest die Texte und korrigiert und verbessert sie hinsichtlich Rechtschreibung, Formulierungen, Fakten und Suchmaschinenoptimierung.

Wenn Sie das haben, dann sind Sie deutlich professioneller als die meisten, die Content-Marketing betreiben.

Gutes Content-Marketing hat ein Ziel

Aber sogar noch wichtiger als die Qualität ist, dass Sie mit Ihren Aktivitäten auch ein Ziel verfolgen. Denn der beste Inhalt nützt Ihnen nichts, wenn ihn keiner liest. Oder wenn er zwar gelesen wird, die Leser aber nicht zu Kunden werden. Oder wenn überhaupt die falschen Nutzer die Inhalte lesen – solche, die überhaupt nicht als Kunden in Frage kommen.

Deshalb sollten Sie sich klare Ziele setzen, die Sie in regelmäßigen Abständen immer wieder überprüfen. So stellen Sie sicher, dass Ihre Bemühungen auch von Erfolg gekrönt sind.

Beispiele für Ziele

Mögliche Ziele können sein:

  • Mehr Newsletter-Abonnenten
  • Höhere Öffnungsraten
  • Höhere Klickraten
  • Mehr Leads
  • Besser qualifizierter Leads
  • Mehr Anfragen
  • Mehr Abschlüsse/Verkäufe
  • Links von anderen Sites
  • Berichterstattung über Ihr Unternehmen

Natürlich werden Sie mehrere dieser Ziele haben. Legen Sie aber für jeden Newsletter, für jeden Blogpost und jedes Whitpaper ein Hauptziel und eventuell noch ein Nebenziel fest. Denn es ist schwer, gute Inhalte ohne klaren Fokus zu entwickeln.

Und, ganz wichtig: Messen Sie auch, ob Sie Ihr Ziel erreichen. Einige gute Tipps dafür gibt es bei Copyblogger: A Strategic System that Produces Powerful Content Marketing Campaigns

Bitte bewerten Sie diesen Beitrag. Damit helfen Sie uns, die Qualität des Blogs zu verbessern.
1 Star / hat nicht geholfen2 Stars / hat kaum geholfen3 Stars / hat etwas geholfen4 Stars / hat gut geholfen5 Stars / hat sehr geholfen (Noch keine Bewertungen)
 
Loading...

Über den Autor:
Jens Jacobsen

Jens Jacobsen ist Gastautor für das Evalanche-Blog und arbeitet seit 1998 als Konzepter und Berater fürs Web. Er unterstützt etablierte Unternehmen wie auch Startups beim Erstellen von Websites, Apps und interaktiven Anwendungen. Sein Schwerpunkt liegt darauf, die Sicht der Kunden und Nutzer von Anfang an einzubringen.

Er befasst sich mit User und Customer Experience, untersucht Bedürfnisse, Erwartungen und Verhalten der Nutzer und optimiert mit diesem Wissen Bestellprozesse wie auch die gesamte digitale Kommunikation. Auch hilft er Unternehmen bei der Neukundengewinnung und Marketing Automation.

In seinen Büchern „Website-Konzeption“ (1. Auflage 2001, 8. Auflage 2016) und „Praxisbuch Usability & UX“ (2017) gibt er sein Wissen weiter, ebenso bei Coachings und Seminaren.

Alle Artikel des Autors
nach oben